Umzug - neuer BLOG:
rikulovesstories.blogspot.com

  Startseite
    One-shots
    Kurzgeschichten
    Dark side
    Geschwafel
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



Fanfiktions an denen ich zur Zeit arbeite:

Harry Potter FFs:

"Dark side" (A)
- Prolog fertig von (?) Kapiteln "Dämon" (A)
- Prolog 1 Kapitel fertig von (?) Kapiteln
"Verlorene Seele"
- 2. Kapitel fertig von (?) Kapiteln
"Detektiv Neville"
- 2. Kapitel fertig von 4/5(?) Kapiteln
"Der Aussreißer" (xD / A)
- In Bearbeitung

last update: 01. März 10
(A) = Arbeitstitel ^^

http://myblog.de/rikulovesstories

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kurzgeschichte - Trödeln

Trödeln

"Das du immer so trödeln musst!", schimpfte eine braunhaarige Frau mittleren Alters, die sich als meine Mutter herausstellte.

"Es ist ja nicht nur heute so gewesen. Es ist immer so!" fuhr sie ihre Schimpftirade fort. "Nimm dir mal einen Beispiel an deinen großen Bruder Georg, der braucht beim Aufstehen nur wenige Minuten. Aber du lungerst erst eine halbe Stunde in deinem Zimmer herum. Das kann doch nicht angehen. Hörst du mir überhaupt zu?"

Ich blickte von meinen Hausaufgaben auf und sah zu meiner Mutter, die am Küchentisch stand, ihre Hände hatte sie an den Hüften gestemmt.

"Ja", antwortete ich knapp.

Ihr schien diese Aussage zu reichen und drehte sich wieder um, um ihre Tätigkeit wieder aufzunehmen. Schnelles Klacken des Messers ertönte, welches gegen das Brett schlug, wenn es das Gemüse durch schnitt. Es hörte kurz auf, als sie einige Haarsträhnen aus ihren Gesicht strich, erklang aber gleich darauf wieder.

"Und das du nie rechtzeitig nach der Schule zu Hause sein kannst und nie die Zeit einhalten kannst, die man dir vorher sagt. Du weißt doch, das dein Vater und ich zurzeit viel zu tun haben. Die Zeit zwischen einigen Terminen ist sehr knapp, da kann man es sich nicht leisten, eine halbe Stunde zu spät zu kommen. Das du dich etwas beeilen könntest um auf deine kleine Schwester aufzupassen, ist doch nun auch nicht zu viel verlangt, oder?"

Brummend stimmte ich ihr zu. Eine rhetorische Frage, die keine Antwort verlangte. Wie üblich...

Sie füllte die geschnittenen Gurkenscheiben und Salatblätter in eine Schüssel. Kleine Paprikastücke folgten. Ich senkte meinen Blick wieder auf mein Schreibheft.

"Und das du heute beim Einkaufen wieder so trödeln musstest. Hab ich dir das beigebracht, dass du das immer tust? Oder sind deine Freunde auch so drauf und du machst es ihnen nach, um auch so "cool" zu sein wie sie?"

"Nein."

"Du solltest in dieser Sache deine Sicht wirklich mal ändern. Sonst wird aus dir ja nie was. Wie willst du das dann deinem Chef erklären? Passiert das öfter, stempeln sie dich als unzuverlässig ab und suchen sich eher einen neuen als dich weiter arbeiten zu lassen. Das ist wirklich nicht gut."

"Hmm."

Plötzlich ertönte ein Schreien rechts von mir und zucke vor Schreck zusammen.

"Ach Sarah", sagte meine Mutter und wetzte zu meiner kleinen Schwester herüber. Ich hatte total vergessen, dass sie auch noch im Zimmer war. Eine kleine Stoffente entdeckte ich einen Meter neben dem Kinderstuhl auf dem Boden. Anscheint war ihr Bibi, die Ente zu langweilig geworden und sie suchte wieder nach Aufmerksamkeit.

Meine Mutter hatte sie in den Arm genommen und wiegte sie leicht hin und her, um sie zu beruhigen. Es gelang ihr nicht.

"Ich glaub', sie hat in die Windeln gemacht. Könntest du bitte herauf in ihr Zimmer gehen und eine frische Windel holen?"

"Klar, kein Problem", gab ich von mir.

Ich griff nach meinen Krücken, die neben mir an der Wand gelehnt waren und zog mich mit ihnen auf eine aufrechte Position. Mit einem Bein humpelte ich aus der Küche.

 

Thx für's lesen! <3 =D

^^

2.3.10 15:10
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ju-chan (22.3.10 21:01)
Ahc man ist das gemein.... aber wirklcih gutgeschrieben.... ich hab auch grade noch gedacht, das man immer perfekter werden muss, um überleben zu können... da blibt einem keine Zeit für menschlich sien und fehler machen dürfen.. ur das du hier etwas krasser augedrückt hast! Wie gut das cihacu deine website-verlinkung in FF geklickt habe!

Allerleibste Grüße
Ju


Riku / Website (24.5.10 22:27)
Vielen liebsten Dank für deinen Kommentar! Hab mich echt sehr gefreut! :D Jaah..^^" schon ein bisschen krass ..und auch traurig für den Jungen, dass die Mutter so drauf ist. =/

Aber Danke! =D
LG zurück^^

Riku


McHam (1.6.10 00:03)
WOW...eine echt super geile Story
Das fordert mich nahezu heraus auch solche, ich will mal sagen "Meisterwerke", zu schreiben...

Vielleicht übe ich mich demnächst auch mal dran... ich könnte mir zumindest sehr gut vorstellen aus diesem Text eine Animation zu machen, also ein kurzes Video...

Weiter so!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung